ÖDP - Kurz notiert

Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (nachfolgend kurz „Daten“) innerhalb unseres Onlineangebotes und der mit ihm verbundenen Webseiten, Funktionen und Inhalte sowie externen Onlinepräsenzen, wie z.B. unser Social Media Profile auf (nachfolgend gemeinsam bezeichnet als „Onlineangebot“).

mehr...

Einladung zum ÖDP Stammtisch

Herzliche Einladung zum Stammtisch der ÖDP mit der Gelegenheit, unsere Ratsmitglieder, Bezirksvertreter und andere Aktive zu treffen und über (kommunal-) politische Themen zu diskutieren.

Der nächste ÖDP-
Stammtisch findet am Mittwoch, 6. Dezember 2017 ab 19.30 Uhr in der Rathausschänke, Kirchhellener Str. 21 in 46236 Bottrop statt.

mehr...

Ergebnis der Landtagswahl in NRW

Die ÖDP Bottrop konnte bei der Landtagswahl in NRW ihr Ergebnis im Vergleich zur letzten Wahl 2012 leicht verbessern:

  • Erststimmen für unseren Direktkandidaten Johannes Bombeck: 1,47% (2002: 1,36%)
  • Zweitstimmen für die ÖDP Landesliste: 0,69% (2002: 0,75%)

mehr...

Kreisvorstand 2017

Die Mitgliederversammlung des ÖDP Kreisverbandes Bottrop hat heute den Kreisvorstand für die nächsten 2 Jahre gewählt. Vorsitzender bleibt Georg Wenning. Er wurde ebenso wiedergewählt wie der Stellv. Vorsitzende Sebastian Stöber, Schatzmeister Markus Stamm und Beisitzer Georg Schmeier.

mehr...

16.02.2015

ÖDP baut Lehmwand für Pelzbienen

Das historische Ziegel-Mauerwerk der Südfassade von Hof Jünger musste im Herbst 2014 auf Grund von Witterungsschäden neu verfugt werden. Dies hatte zur Folge, dass viele Nistplätze der geschützten Wildbienen, die in der Region leben, zerstört wurden. Um diesen auch weiterhin am Hof Jünger einen geschützten Nistplatz zu bieten, hat  Zoologe Volker Fockenberg eine Lehmnistwand für die bedrohten Tiere gebaut. In Absprache mit der unteren Landschaftsbehörde Bottrop konnte der Bezirksvertreter der ÖDP für Kirchhellen eine zugemauerte Fensternische so umbauen, dass die Wildbienen weiterhin eine Heimat am Hof Jünger haben. Die Arbeiten wurden ehrenamtlich durchgeführt und die Materialkosten übernahm die ÖDP.

Volker Fockenberg neben der Nistwand 
Gegen Ende März können dann die ersten Pelzbienen in die Blöcke aus speziellem Lehm einziehen. „Die Zusammensetzung des Lehms ist für den Besiedlungserfolg entscheidend. Ist das Material zu fett, wird es beim Trocknen steinhart und nicht besiedelt. Aus diesem Grund habe ich nur sandig-lehmigen Schluff aus Grafenwald verwendet. Dieser Lehm hat sich bereits bei anderen Nisthilfen hervorragend bewährt“, sagt Fockenberg.

Bei einer ersten Ortsbegehung hatte ÖDP Bezirksvertreter Fockenberg  in den alten Kalkmörtelfugen Nester von Frühlings-Pelzbienen, Buckel-Seidenbienen und Furchenbienen festgestellt. „Diese Arten lebten ursprünglich in natürlichen Steilwänden und Abbruchkanten an Bächen und Flüssen. In unseren Dörfern haben diese Steilwand-Spezialisten in alten Kalkmörtelfugen oder Gebäuden mit Lehmfachwerk Ersatznistplätze gefunden. Diese Wildbienen graben ihre Nestgänge selber, besiedeln also keine Nisthilfen in Form von angebohrten Holzscheiben. Durch neue Baumaterialien wie Zement verschwinden geeignete Nistplätze und damit auch Pelzbiene & Co aus unseren Siedlungen“, erläutert Fockenberg.

Zusätzlich zur Lehmnistwand soll aus bezirklichen Mitteln im Bauerngarten von Hof Jünger ein großes „Bienenhotel“ entstehen. Die nützlichen Insekten finden so am Hof Jünger neue und vielfältige Nistmöglichkeiten. Dadurch soll der Bestand von Pelzbienen und ca. 15 weiteren Wildbienenarten im Dorf langfristig gesichert und stabilisiert werden.

Zum Hintergrund: Wildbienen sind wichtige Bestäuber unserer Wild- und Kulturpflanzen. Die solitär lebende Frühlings-Pelzbiene (Anthophora plumipes), die einer kleinen Hummel ähnelt, bestäubt beispielweise Obstbäume. Und das selbst bei kaltem Wetter, wenn Honigbienen nicht fliegen. Aufgrund ihrer wichtigen Rolle im Naturhaushalt sind Wildbienen durch die Bundesartenschutzverordnung unter besonderen Schutz gestellt.

Frühlings-Pelzbiene

Zurück

ÖDP auf Facebook

© Copyright 2004-2018 - ÖDP Bottrop | ÖDP Bundesverband | ÖDP NRW