ÖDP - Kurz notiert

Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (nachfolgend kurz „Daten“) innerhalb unseres Onlineangebotes und der mit ihm verbundenen Webseiten, Funktionen und Inhalte sowie externen Onlinepräsenzen, wie z.B. unser Social Media Profile auf (nachfolgend gemeinsam bezeichnet als „Onlineangebot“).

mehr...

Einladung zum ÖDP Stammtisch

Herzliche Einladung zum Stammtisch der ÖDP mit der Gelegenheit, unsere Ratsmitglieder, Bezirksvertreter und andere Aktive zu treffen und über (kommunal-) politische Themen zu diskutieren.

Der nächste ÖDP-
Stammtisch findet am Mittwoch, 7. November 2018 ab 19.30 Uhr in der Rathausschänke, Kirchhellener Str. 21 in 46236 Bottrop statt.

mehr...

Ergebnis der Landtagswahl in NRW

Die ÖDP Bottrop konnte bei der Landtagswahl in NRW ihr Ergebnis im Vergleich zur letzten Wahl 2012 leicht verbessern:

  • Erststimmen für unseren Direktkandidaten Johannes Bombeck: 1,47% (2002: 1,36%)
  • Zweitstimmen für die ÖDP Landesliste: 0,69% (2002: 0,75%)

mehr...

Kreisvorstand 2017

Die Mitgliederversammlung des ÖDP Kreisverbandes Bottrop hat heute den Kreisvorstand für die nächsten 2 Jahre gewählt. Vorsitzender bleibt Georg Wenning. Er wurde ebenso wiedergewählt wie der Stellv. Vorsitzende Sebastian Stöber, Schatzmeister Markus Stamm und Beisitzer Georg Schmeier.

mehr...

  • Themen

11.10.2013

Antrag der ÖDP zum Kulturauschuss am 29.11.2013

Aufnahme eines neuen Tagesordnungspunktes für die Sitzung des Kulturausschusses am 29. November 2013

Sehr geehrte Frau Budke,

die ÖDP stellt für die nächste Sitzung des Kulturausschusses folgenden Antrag:


Antrag:
Das Kulturamt wird beauftragt, für die zweite Hälfte 2014 zu einem wie unten beschriebenen ‚Bottroper Kulturforum‘ einzuladen und diese Veranstaltung vorzubereiten.

Begründung:
Alle Kulturausgaben sind ‚freiwillige Leistungen‘, daher ist die dringend benötigte Aufstockung zur Sicherung des Bestands oder gar einer Ausweitung in Zeiten des Stärkungspakts noch utopischer geworden da die Prioritäten bei leeren Kassen anders gesetzt werden.

Es gibt aber u.E. genügend Kultur und Interesse daran in Bottrop, das haben nicht nur die Kulturhauptstadt 2010, die Feiern zum 100jährigen des Stadtgartens oder die jährlichen Events auf der Halde gezeigt.

Es ist nicht die alleinige Aufgabe der Stadt, Kultur anzubieten und zu finanzieren, allerdings kann die Stadt die Möglichkeiten schaffen, den Nährboden bereiten, auf dem Kunst entstehen kann.

Wir als Kulturpolitiker sollten eine möglichst breite Meinungsäußerung der Bottroper zur Bedarfsermittlung als zusätzliche Entscheidungshilfe begrüßen. Jeder hat seine eigene Definition von benötigter Kultur, und wir sollten herausfinden, wo wir in Bottrop stehen.

Die ÖDP schlägt daher vor, im zweiten Halbjahr 2014 zu einem ‚Bottroper Kulturforum‘ einzuladen. In einer großen Tagesveranstaltung sollen sich Kulturschaffende präsentieren können, während in offener Diskussion und ggf. Workshops die Kultursituation in Bottrop besprochen wird.

Die Veranstaltung soll die folgenden Zielsetzungen haben:
 
• Feststellung des Status Quo:
Eine Veranstaltung soll allen Kulturschaffenden die Möglichkeit geben, sich und die Kulturvielfalt in Bottrop vorzustellen. Die Einladung soll generell offen für alle Bottroper Bürger sein; durch Feedbackmöglichkeiten während der Veranstaltung durch die Teilnehmer / Besucher soll nicht nur für die Verwaltung sondern auch für die Politiker am Ende eine zusätzliche Entscheidungshilfe stehen: Was besteht z.Zt. in Bottrop an Kultur? Wo sind die Probleme, wer hast es schwer? Was können / wollen / müssen wir uns leisten – und was nicht mehr?

• Vernetzung
Eine vorab und im Nachhinein medial gut unterstützte Veranstaltung wie diese kann zu einem positiven kulturellen Wachstumsschub führen, wenn es gelingt Künstler / Publikum / Sponsoren neu oder enger zusammenzubringen und damit zur Vernetzung zwischen den Gruppen beizutragen. Gerade der Neubau der FH und der damit verbundene studentische Einfluss wird erfahrungsgemäß einen Kulturwandel, mindestens aber eine kulturelle Ergänzung bringen. Ein weiteres Ergebnis des Forums wäre die Antwort auf die Frage: Wie kann die Stadt Rahmenbedingungen schaffen, damit sich Kultur in vielen Ausprägungen entfalten kann?


Mit freundlichen Grüßen

ÖDP Ratsfraktion
Stefan Krix


Zurück

ÖDP auf Facebook

© Copyright 2004-2018 - ÖDP Bottrop | ÖDP Bundesverband | ÖDP NRW