ÖDP - Kurz notiert

Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (nachfolgend kurz „Daten“) innerhalb unseres Onlineangebotes und der mit ihm verbundenen Webseiten, Funktionen und Inhalte sowie externen Onlinepräsenzen, wie z.B. unser Social Media Profile auf (nachfolgend gemeinsam bezeichnet als „Onlineangebot“).

mehr...

Einladung zum ÖDP Stammtisch

Herzliche Einladung zum Stammtisch der ÖDP mit der Gelegenheit, unsere Ratsmitglieder, Bezirksvertreter und andere Aktive zu treffen und über (kommunal-) politische Themen zu diskutieren.

Der nächste ÖDP-
Stammtisch findet am Mittwoch, 7. November 2018 ab 19.30 Uhr in der Rathausschänke, Kirchhellener Str. 21 in 46236 Bottrop statt.

mehr...

Ergebnis der Landtagswahl in NRW

Die ÖDP Bottrop konnte bei der Landtagswahl in NRW ihr Ergebnis im Vergleich zur letzten Wahl 2012 leicht verbessern:

  • Erststimmen für unseren Direktkandidaten Johannes Bombeck: 1,47% (2002: 1,36%)
  • Zweitstimmen für die ÖDP Landesliste: 0,69% (2002: 0,75%)

mehr...

Kreisvorstand 2017

Die Mitgliederversammlung des ÖDP Kreisverbandes Bottrop hat heute den Kreisvorstand für die nächsten 2 Jahre gewählt. Vorsitzender bleibt Georg Wenning. Er wurde ebenso wiedergewählt wie der Stellv. Vorsitzende Sebastian Stöber, Schatzmeister Markus Stamm und Beisitzer Georg Schmeier.

mehr...

Unser Spitzenkandidat für das Amt des Oberbürgermeisters und Spitzenkandidat der Reserveliste, Kandidat im Wahlbezirk 22 (Vonderort / Lehmkuhle) und auf Platz 6 der ÖDP-Liste zur Europawahl

Johannes Bombeck

Alter: 51 Jahre

Beruf: Sozialpädagoge bei der Suchthilfe Direkt in Essen

Familienstand: verheiratet, 2 Kinder

Funktionen in der ÖDP: Kreisvorsitzender der ÖDP-Bottrop

Politische Mandate: Ratsherr und Fraktionsvorsitzender, Mitglied u.a. im Hauptausschuss, Ausschuss für Stadtplanung und Umwelt

Download: Kandidaten-Flyer     Kandidaten-Bild

Immer noch ist Bottrop geprägt von einem Schulterschluss von Stadtverwaltung und SPD, komplettiert durch eine schwache CDU, die mangels eigener Ideen auf eine große Koalition setzt. Eine Koalition, die an vielen Stellen eine rückwärts gewandte Politik betreibt, die ungeeignet ist, den Strukturwandel in Bottrop zu befördern. In einer Stadt, in der der Oberbürgermeister immer noch jede Rede mit „Glück auf“ beendet, nicht verwunderlich, aber politisch doch zu kurz gedacht.

Einerseits wurde in den letzten Jahren viel Energie für das Projekt InnovationCity aufgewendet, andererseits völlig Unökologisches wie das Abholzen der Bäume auf der Osterfelder Str. und ein fortschreitender Flächenfraß beschlossen, natürlich gegen die Stimmen der ÖDP.

Daher will Johannes Bombeck, OB- und Spitzenkandidat der ÖDP, für neuen Wind sorgen. „Ökologisches Denken muss sich in Bottrop in allen Bereichen niederschlagen und ist nicht auf einige Vorzeigeprojekte zu begrenzen“, stellt der 51-jährige Sozialpädagoge, der in 15 Jahren Ratstätigkeit vielfältige politische Erfahrungen sammeln konnte, fest.

Einen weiteren Schwerpunkt setzt Bombeck in Bezug auf Transparenz und Bürgerfreundlichkeit. „Es ist noch nicht gelungen, in der Verwaltung durchgängig Bürgerfreundlichkeit durchzusetzen. Uns erreichen gerade in der letzten Zeit wieder vermehrt Beschwerden von Bürgerinnen und Bürgern, die sich schlecht beraten und behandelt fühlen. Hier möchte ich Abhilfe schaffen“, so Bombeck, der durch weitere ehrenamtliche Tätigkeiten in KAB und Kirchengemeinde mitten in Bottrop fest verankert ist.
© Copyright 2004-2018 - ÖDP Bottrop | ÖDP Bundesverband | ÖDP NRW